Die Qual der Wahl

Vor einiger Zeit stellte die nette w0rstchick auf Twitter die folgende Frage: „Ernst gemeinte Frage: Wie findet man allgemein den richtigen Job für sich? Ich bin um jede einzelne Erfahrung und um jeden Tip sehr dankbar.“ Spontan gab ich damals die folgende Antwort: @w0rstchick Hmmm. Drei Fragen an Dich selbst:…

Weiterlesen

Wie ich mein erstes Projekt erbte

Eigentlich ist diese Formulierung irreführend, denn viel spannender ist die Frage, WO ich mein erstes Projekt erbte. Ich will nicht zu viel verraten, aber in diesem Zusammenhang fiel mir erstmals auf, dass Herrentoiletten keine Notausgänge haben. (Eine Fehlplanung. Das wäre aus vielerlei Gründen sehr wichtig.) Eines Abends, mein Tagesgeschäft war erledigt,…

Weiterlesen

Eine Frage der Kultur – Teil 2: Stellungskrieg

  Link zu Teil 1. “Support – don’t punish”   Wenn man einigen Managementbüchern glauben schenkt, erfordern komplexe Situationen immer ein selbstdenkendes Hochleistungsteam, denn jegliche Form der Hierarchie behindere den Mitarbeiter in seiner Entfaltung und ist somit kontraproduktiv. Hierarchien funktionieren somit nur in der „Routine“ niemals aber in komplexen, einmaligen Problemstellungen….

Weiterlesen

Löwenzahn

Ich weiß nicht, wie viele Stunden ich in den letzten zwei Jahren auf den Knien zugebracht habe, um Löwenzahn zu zupfen. Wie ihr auf dem obigen Bild erkennen könnt, ist mir das super gelungen. Bezüglich meiner heimischen Löwenzahnkulturen habe ich zwei Theorien entwickelt: Entweder der Löwenzahn ist viel tiefer verwurzelt…

Weiterlesen

Das DesastrÖÖs-Prinzip

In Anlehnung an das Pareto-Prinzip (mit 20% des Aufwandes erreicht man 80% des Ergebnisses), möchte ich hiermit das DesastrÖÖs-Prinzip veröffentlichen. Der Hauptunterschied besteht daran, dass man bei der Projektarbeit mit Bekloppten auch mit 90% Aufwand oft nur 0% des Ergebnisses erreicht. Wer sich nun fragt, warum man in der Projektarbeit…

Weiterlesen